Die Absage eines verbindlich vereinbarten Termins muss spätestens 48 Stunden zuvor erfolgen. Andernfalls werden 50% des Honorars in Rechnung gestellt. Selbstverständlich sind schwerwiegende oder unabsehbare Ereignisse aus dieser Regelung ausgenommen, müssen aber dann nachgewiesen werden.

Termine, die meinerseits nicht eingehalten werden können, werden natürlich nicht in Rechnung gestellt.

Meine Tätigkeit unterliegt der Schweigepflicht.

Die Teilnahme erfolgt ausdrücklich und vollständig auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko. Haftung für jeglichen Schadeneintritt, insbesondere bei Unfällen, Sachschäden und/oder Personenschäden, wird nicht übernommen. Haftpflichtansprüche gegenüber der Veranstalterin sind ausgeschlossen.

Sollten einzelne Punkte dieser Geschäftbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Regelungen.