Mediale Über-Reizung, immer neue Herausforderungen im Beruflichen wie Privaten, das Multitasking einer zunehmend globalisierten Welt … bisweilen braucht es ein wenig Abstand, um einen neuen Blickwinkel zu bekommen – auf sich selbst, auf den Alltag, auf mögliche Lösungswege.

Dann ist es Zeit, den reset-Knopf zu drücken – Zeit für einen Sehgang.

Ein Sehgang ist eine kleine, aber intensive Auszeit vom Alltag. Er ist eine Entdeckungstour mit der Kamera, die neue Perspektiven eröffnet und so Ihre Kraft, Phantasie und Kreativität regeneriert.

Sehgänge sind Ausflüge in’s Staunen … über die Vielfalt, die uns umgibt … und die Vielfalt, die in uns steckt.

 

 

„Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele.“

Robert Bresson